Einfaches herzhaftes Treberbrot

Biertreber nennt sich das ausgelaugte Malz, das nach dem Bier brauen übrig bleibt. Wer ihn allerdings wegschmeißt, ist selbst Schuld. Man kann ihn wunderbar als gesunden Bestandteil köstlicher Rezepte verwenden! Heute: Einfaches herzhaftes Treberbrot.

Infos

Vorbereitungszeit: ca. 1 Stunde
Backzeit: 45 Minuten
Schlagwörter: Biertreber, Brot, vegan, Bierrezepte

Zutaten

500 g Mehl Typ 550
250 g frischer Biertreber
250 ml helles Bier (z.B. Helles oder Pils)
1 g Päckchen Trockenhefe (7 g) oder 1/2 Würfel Frischhefe (21 g)
3 TL Salz
Etwas Butter (vegan: Margarine)

Zubereitung

1. Mehl, Biertreber und Salz in eine Schüssel geben. Die frische Hefe hineinbröseln und das Bier hinzugeben. Den Teig mit den Knethaken eines Handmixers oder der Hand zu einem glatten Teig kneten.

2. Die Schüssel mit dem Teig mit einem Küchentuch abdecken und eine Stunde an einem warmen Ort gehen lassen. Falls ein Gärkorb vorhanden ist: Den Korb bemehlen und den Teig abgedeckt im Korb gehen lassen.

Ein Gärkorb gibt dem späteren Brot eine hübsches Muster und schützt vor Austrocknung. Es geht aber auch ohne.

3. Den Backofen auf 220° C bei Ober-/Unterhitze vorheizen. Den Teig in eine mit Butter gefettete Kastenform geben, alternativ den Teig zu einem Brot formen und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech geben. Falls das Brot in einem Gärkorb aufgegangen ist: Gärkorb umdrehen und das Brot auf das Backpapier stülpen. Im Backofen ca. 45 Minuten backen, bis die Kruste herrlich goldbraun ist.

Tipp: In das Brot lässt sich auch sehr gut noch ein wenig Schinken, geröstete Zwiebeln oder Nüsse geben. Liebhaber von Vollkornmehl können auch einen Teil des Weißmehls durch Vollkornmehl ersetzen.

Guten Appetit!

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht am Tipps. Setzte ein Lesezeichen permalink.