Bier selber brauen – so einfach geht’s!

Die Brauschritte im Überblick

1. Maischen

Im ersten Schritt wird der Zucker aus dem Braumalz gewonnen, der später von der Hefe zu Alkohol und Kohlensäure umgewandelt wird. Dafür wird das Malz mit Wasser vermischt (die “Maische”) und erhitzt.

2. Läutern

Im nächsten Schritt wird geläutert, also das Malz von der Flüssigkeit getrennt und der noch im Malz befindliche Restzucker ausgewaschen. Die gewonnene Flüssigkeit nennt sich “Würze” und wird später Dein Bier.

3. Hopfen kochen

Im nächsten Schritt gibst Du den Hopfen zur Würze hinzu. Der Hopfen gibt dem Bier das würzige oder fruchtige Aroma, sowie die charakteristische Bitterkeit.

4. Gärung

Die Hefe wird mit der Würze in die Gärflasche gegeben, stürzt sich auf den in der Würze enthaltenen Malzzucker und wandelt diesen in Alkohol um – die Hefe produziert also auf magische Art und Weise Dein Bier!

5. Flaschenreifung

In diesem Schritt füllst Du Dein “Jungbier” in Flaschen ab. Dort reift es je nach Biersorte 2 – 4 Wochen, baut in dieser Zeit Kohlensäure auf und entwickelt seinen ausgewogenen Geschmack.

Prost!

Gratuliere, Dein eigenes Bier ist fertig! Zeit, Deine Leistung mit einer Flasche kühlem Selbstgebrauten und ein paar Freunden zu feiern (falls Du gerne teilst). Prost!

Dies ist ein erster Überblick über die Brauschritte. Die in den Brauboxen enthaltenen Brauanleitungen führen Dich natürlich detaillierter durch das Brauen und Abfüllen Deines Bieres. Du willst schon einmal einen Blick riskieren? Dann findest Du hier unsere Braubox-Brauanleitungen zum Download:

Mehr zur Braubox

Die Braubox: Alle Infos auf einen Blick

→ ANSEHEN

Unsere Braubox-Sorten im Überblick

→ ANSEHEN

Geschenk-Ideen mit der Braubox

→ ANSEHEN